„Tal der Wölfe – Kurtlar Vadisi Filistin“ Film gefährdet gesellschaftliches Klima auch in Österreich

„Durch diesen Film werden die politischen Spannungen zwischen Israel und der Türkei mehrheitsfähig gemacht und die Konflikte auch nach Österreich getragen. Dieser Entwicklung ist eine klare sowie konsequente Absage von allen österreichischen PolitikerInnen zu erteilen“, betont der Grüne Bundesrat Efgani Dönmez.

Die polarisierende Politik aus den Herkunftsländern- verpackt in einem Kinofilm- hat in Österreich nichts verloren, insbesondere dann, wenn das friedliche Zusammenleben gefährdet wird. Die traditionell freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Menschen – egal welcher Nationalität oder welcher Konfessionsangehörigkeit – dürfen durch Provokationen und negative Stimmungsmache nicht am Altar des politischen Populismus geopfert werden.

Dönmez: „Ich möchte Jugendliche dazu ermutigen und auffordern, sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit einer Thematik auseinanderzusetzen, um sich eine eigene sowie umfassende Meinung zu bilden. Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung, welche letztendlich immer in gewalttätigen Auseinandersetzungen enden – egal von welcher Seite ausgehend – sind auf das Schärfste zu verurteilen“.

Quelle: OTS0084 2011-01-25/10:52

Dieser Beitrag wurde unter Kommentar abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.