EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat
Markierung

Minarett

“Ja zu Moscheen, nein zu Parallelgesellschaften”

&

Islamische Migrantenvereine sind für die einen erster Ansprechpartner für die Kommunikation mit den Communities, andere werfen ihnen dagegen Abschottung vor. Der Grünen-Politiker und laut Eigenangabe „säkulare Moslem“ Efgani Dönmez schildert seine Sicht der Dinge. VON VALENTIN SCHWARZ Integration im Fokus: Dienen Migrantenvereine der Integration, weil sie Migrant/innen ein Heimatgefühl...

“Es geht um Ängste der Bevölkerung”

&

Der grüne Bundesrat Efgani Dönmez im Interview über Minarette, Parallelgesellschaften und Zweidrittel-Blockade Von Katharina Schmidt Aufzählung “Ein Gebäude soll ins Ortsbild passen.” Aufzählung Integration nach dem Prinzip “fordern und fördern”. Aufzählung Kritik am Umgang mit Ex-EU-Mandatar Voggenhuber. “Wiener Zeitung”: Hat Sie das Schweizer Votum gegen den...

“Ich bin für ein Verbot der Burka”

&

“Staat sollte Flächen für Moscheebauten widmen”: Efgani Dönmez Eine Moschee sollte ins Ortsbild passen, er sei gegen Minarette als politisches Symbol, meint der grüne Bundesrat Efgani Dönmez Für Aufregung sorgte im April 2008 der – damals frischgebackene – Grüne Bundesrat Efgani Dönmez im derStandard.at-Interview mit der Aussage, er sei gegen Minarette “als...

Kirchturm oder Minarett – sind beide adrett?

K

In der Diskussion über Moscheenbau in Europa im speziellen in Österreich tun sich viele Gräben auf, welche bei näherer Betrachtung, den essentiellen Kern der Diskussion außer Acht lässt. “Die Anerkennung des Islam wurde erstmals durch ein Gesetz 1874 verankert und 1912 durch das sogenannte „Islamgesetz“ verstärkt. Vier Jahre zuvor hatte Österreich-Ungarn Bosnien-Herzegowina annektiert...

EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke

Per E-Mail abonnieren

Sie können sich neue Einträge des Blog auch per E-Mail zustellen lassen. Bitte benutzen Sie nachstehenden Link um Ihre E-Mail-Adresse einzutragen. Danach bekommen Sie jeden neuen Artikel per E-Mail zugestellt. Natürlich können Sie Ihr Abonnement auch wieder löschen, wann Sie wollen.