EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat
Markierung

Asylpolitik

Asylthematik – Appell an mehr Sachlichkeit und weg von der Bauchebene

A

Angesichts des schockierenden – wenn letztlich auch wenig überraschenden – Berichts von Amnesty Österreich zu den Zuständen in Traiskirchen möchte ich zum wiederholten Male festhalten, dass dies erst der Anfang einer bereits stattfindenden größeren Migrationsbewegung ist. Über Zehntausende warten auf griechischen Inseln sowie Hunderttausende auf türkischem Territorium auf die erst beste...

Replik auf Peter Michael Linges im Profil

R

Sei es Asylwesen, Migration oder Integration – der Umgang mit dem „Fremden“ gehört zu den vordringlichsten gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen. Alleine die derzeitige hitzige Debatte um ein drittes Asylzentrum und den Umgang mit den Asylwerbern zeigt, wie der Bedarf an nötigen und menschenwürdigen Lösungen im Parteien- und Interessenstreit aufgerieben wird. Dieses konzeptlose...

Arbeitsmarktzugang für Asylwerber: SPÖ entdeckt soziales Gewissen wieder, bei ÖVP Hopfen und Malz verloren, FP betreibt weiter Angstmache.

A

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter spricht sich in der Tiroler Tageszeitung für eine Lockerung der Arbeitsbestimmungen für Asylwerber aus. „Es ist schön, wenn einzelne SPÖ-Funktionäre zu ihren sozialen Wurzeln zurückfinden. Jetzt gilt es noch die anderen davon zu überzeugen, dass bei dieser Thematik alle Beteiligten profitieren könnten“, so Bundesrat Dönmez weiter: „ Es ist möglich, wenn...

Grün und Blau: Die neue Generation

G

09.07.2009 | 18:21 | GEORGIA MEINHART (Die Presse) Efgani Dönmez, Rebell im Grünen Biotop, und Manfred Haimbuchner, Hoffnungsträger der FPÖ, über Jungwähler, Rechtsruck, Asyl und Wahlen in Oberösterreich. Artikel drucken Drucken Artikel versenden Senden Merken Vorlesen AAA Textgröße Artikel kommentieren Kommentieren Aus dem Archiv: Die Presse: Herr Haimbuchner, Herr Dönmez, Sie gehören zu den...

SPÖ, Schneckensekrete, FPÖ und der Fall Zogaj

S

Die Schleimspur, welche die SPÖ in der Person des LH-Stv. Herr Dipl. Ing. Haider durchs Land zieht ist wirklich beachtlich. Einige VertreterInnen der SPÖ sollten darauf achten, dass die Schleimspur nicht allzu glitschig wird, sonst kommen sie und Herr Haider ins schleudern. Einerseits die Tür zur FPÖ aus wahltaktischen Gründen offen zu lassen und andererseits sich für den berechtigten Verbleib...

EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke