EFGANİ DÖNMEZ

Abgeordneter zum Nationalrat

Letzte Einträge

Osmanen „Die Türken kommen – Eine kollektive Erniedrigung?“

O

Der Titel dieses Films, „Die Türken kommen – Das Schwert der Gerechtigkeit“ und deren Vorführung ab Februar 2020 in den österreichischen und anderen europäischen Kinos führt dazu, dass die Vorbehalte, Spannungen und ablehnende Haltung zwischen den in der Diaspora lebenden aus der Türkei stammenden Mitbürgern und der österreichischen Mehrheitsbevölkerung zunehmen werden.  Es ist...

Negative Grundstimmung gegenüber Muslime? Von nix, kommt nix! – Die Verantwortung der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ)

N

Der Präsident der IGGÖ Herr Ümit Vural macht nach der Veröffentlichung einer Studie der Salzburger Universität über die Muslime in Österreichdie österreichische Politik für die ablehnende Stimmung gegenüber Muslime verantwortlich. Es steht außer Frage, dass es eine negative Grundstimmung gegenüber Fremden, insbesondere gegenüber Muslimen in unserem Land vorhanden ist, aber wie wir wissen von...

Abschiedsrede im Nationalrat

A

Meine Abschiedsrede im Parlament am 25.09.2019 Wir haben in den letzten Monaten und Jahren eine politische Polarisierung hohen Ausmaßes erlebt. Dies obwohl wir in diesem Land insgesamt in gutem Wohlstand leben. Dieser Wohlstand muss aber immer wieder aufs Neue erarbeitet werden. Wir müssen daher mit geschärftem Blick und echtem Willen zu Reformen die Chance für tiefgreifende Veränderungen...

Offener Brief – An den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) – Fragwürdige Verbündete im Kampf gegen Antisemitismus

O

Sehr geehrter Herr Deutsch,  ich habe Sie als intelligenten und kritischen Geist in der Öffentlichkeit kennengelernt, daher ist es für mich entweder ein Kalkül einer bewussten Strategie oder einfach Unwissenheit, wenn Sie die gegenwärtige und auch vergangene Belegschaft der reaktionären Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ) als Ansprechpartner im vermeintlichen Kampf gegen...

Offener Brief an Chef der Identitäre Bewegung Martin Sellner

O

Eines vorweg. Wir leben im selben Land, jedoch sind unsere (ideologischen) Welten Lichtjahre weit voneinander entfernt. Warum ich Ihnen diesen Brief dennoch schreibe?  Mir ist es ein großes Anliegen, dass es in unserem Land ein größtmögliches Wohlergehen für alle gibt und die Rechte unserer Mitmenschen, unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit und Ethnie gewahrt werden. Wer sich...

EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke