EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat
Markierung

IGGÖ

Offener Brief – An den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) – Fragwürdige Verbündete im Kampf gegen Antisemitismus

O

Sehr geehrter Herr Deutsch,  ich habe Sie als intelligenten und kritischen Geist in der Öffentlichkeit kennengelernt, daher ist es für mich entweder ein Kalkül einer bewussten Strategie oder einfach Unwissenheit, wenn Sie die gegenwärtige und auch vergangene Belegschaft der reaktionären Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ) als Ansprechpartner im vermeintlichen Kampf gegen...

Schlag gegen den politischen Islam

S

Die offizielle Vertretung der Muslime in Österreich (IGGÖ) verfügt über keine selbstständig österreichisch-europäische Denkweise. Als verlängerte politische Arme der Herkunftsländer sind diese nach Ethnien und Nationalitäten organisierten reaktionären Islamvereine eines der größten Probleme bei der Integration. Die IGGÖ ist eine Fehlkonstruktion, weil nicht die einzelnen Gläubigen und Muslime...

IGGÖ Forderung nach eigenen muslimischen Kindergärten – legitimes Anliegen?

I

Der Präsident der islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ) fordert  alle muslimischen Kindergärten unter seinem Dach der islamischen Glaubensgemeinschaft zu vereinen. Diese Forderung ist absolut legitim, denn andere anerkannte Religionsgemeinschaften betreiben auch Kindergärten, Horte und diverse Einrichtungen in der Altenbetreuung, im Gesundheitswesen und im Bereich der Sozialen Arbeit...

Reaktionäre Moscheen – Gegen die Integration

R

Österreich ist ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten, insbesondere für reaktionäre Migrantenvereine und Verbände, welche im Einflussbereich des Auslandes stehen. In Österreich wird das Vereinsrecht von Leuten missbraucht, welche in den Herkunftsländern Parteien gegründet haben, die wegen Verfassungsfeindlichkeit geschlossen wurden. Personen, welche vom deutschen Verfassungsschutz daran...

“Der politische Islam vereinnahmt den öffentlichen Raum”

&

Der türkischstämmige Muslim spricht Klartext: gegen falsch verstandene Toleranz und für die Einhaltung von Europas Grundwerten. Efgani Dönmez war von 2008 bis 2015 Bundesrat der Grünen. Wegen kritischer Äußerungen wurde der Migrationsexperte nicht mehr nominiert und er hat die Grünen verlassen. Der neue ÖVP-Obmann Sebastian Kurz hat den 40-Jährigen, der in der Türkei geboren ist, für den fünften...

EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke