EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Internationale Konferenz gegen Dschiadismus in Wien und die österreichische Gemütlichkeit

Regierungsvertreter aus zehn Staaten beraten heute in Wien über den Kampf gegen den internationalen Dschiadimus. Es ist erfreulich, dass sich nach ca. 15 Jahren neben dem Problem des organisierten Verbrechens auch das Problem des Dschiadismus am Balkan bis zu den hohen Regierungsvertretern herumgesprochen hat.
Wien als Dreh-, und Angelpunkt hinsichtlich Politik, Geld, Posten und Einfluss am Balkan sowie im Kaukasus hat nicht nur Regierungsvertreter nach Wien gebracht sondern auch dubiose Geschäftsleute, Milliardenbeträge an gewaschenem Geld und Geheimdienstler. Die österreichische Gemütlichkeit sowie die Mentalität des Wegschauens, solange die eigenen Benefits abgesichert werden, kommt den Vertretern des politischen Islams, Oligarchen und Günstlingen der schnellen Geldmacher sehr gelegen. So lange unsere Behörden Ruhe geben, wird Ruhe herrschen.

Von Efgani Dönmez
EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke