EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat
Markierung

FPÖ

Der österreichische IS-Terrorist Mohamed Mahmoud hat zu Recht eine Diskussion über die Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft entfacht

D

Ach, war die Welt, zumindest in Österreich bis in die 90’er Jahre, noch in Ordnung als es im politischen Spektrum nur ein paar Rechtsradikale und ein paar Linksradikale gab. Abgesehen von den durchgewunkenen Nahostterroristen in der Kreisky Ära und Mordopfern von Oligarchen, welche ihre politische Morde mit Österreich Bezug in Auftrag gaben. Für die Behörden war die Spezies der Extremisten...

Der Verrat der Sozialdemokraten, die relaxte FPÖ und die Grüne Elite im künstlichen Freudentaumel

D

Der schlimmste Feind, den der Arbeiter hat, das sind nicht die Soldaten. Es ist auch nicht der Rat der Stadt, nicht Bergherrn, nicht Prälaten. Sein schlimmster Feind steht schlau und klein in seinen eignen Rein, sagte Kurt Tucholsky 1926. Die von Viktor Klima (ÖMV, VW-Konzern, Berater des damaligen argentinischen Präsidenten Néstor Kirchner) und Alfred Gusenbauer (Berater der Hypo Group Alpe...

Die “Krawatten-Söldner” von Erdogan, die neuen Wahlkampfhelfer der FPÖ

D

FPÖ-Forderung nach Auflösung des Assoziierungsabkommens mit der Türkei in Österreich ist Schlag ins Gesicht der liberalen Strömungen Die Forderung der FPÖ das Assozierungsabkommen mit der Türkei aufzulösen ist ein Schlag ins Gesicht der aus der Türkei stammenden MitbürgerInnen, insbesondere der säkular-liberalen Strömungen. Denn die antiisraelischen Demonstrationen wurden einzig und allein von...

Burka – Zeichen setzen oder unsichtbar werden?

B

Frauen, die durch das Tragen der Burka ihren gesamten Körper verhüllen, setzen ein gesellschaftliches Zeichen: Was uns auf den ersten Blick auffällt, geht in Wahrheit damit einher, dass diese Frauen in der Öffentlichkeit unsichtbar gemacht werden. Burka tragende Frauen stellen sich ins gesellschaftliche Abseits, weil durch diesen Kleidungsstil faktisch auch soziale und wirtschaftliche Nachteile –...

Die Wege und Irrwege zur österreichischen Staatsbürgerschaft

D

Die lange Diskussion zum Erhalt der österreichischen Staatsbürgerschaft bewegt sich auf dem Weg zum Irrweg, wenn von dem Kriterium der Aufenthaltsdauer auf den “Integrationsgrad” geschlossen wird. Was immer diese “Integration” auch bedeuten mag, es erzeugt mehr Irritation und Fehlinterpretationen als es zur Entspannung des Zusammenlebens beitragen kann. Worum es eigentlich...

EFGANİ DÖNMEZ Abgeordneter zum Nationalrat

Archiv

Kategorien

Schlagwörter-Wolke