Grüne Allianz für Migranten-Sprachkurse

Migranten nehmen Deutschkurse gerne an – allerdings müssen die Rahmenbedingungen dafür stimmen. Diese Bilanz zogen gestern der türkischstämmige oberösterreichische Grünen-Bundesrat Efgani Dönmez sowie Grünen-Landessprecher Rudi Anschober aus „hunderten Dialog-runden“ mit der Bevölkerung.

Nicht immer seien die Kurse den Lebensumständen der Betroffenen angepasst, sagte Dönmez. Konkret müsste das Angebot noch besser auf die Migranten zugeschnitten (z.B. Kurse für Mütter nur in Verbindung mit entsprechender Kinderbetreuung, Beginnzeiten an Arbeitszeiten abgestimmt) sowie besonders auch auf ländliche Regionen ausgeweitet werden. „Sprache ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration“, begründete Dönmez, warum die Grünen nun eine „Integrations- und Sprachoffensive“ vorantreiben wollen.

Und für diese müsste das Landes-Budget für Deutschkurse – derzeit 500.000 Euro – „mindestens verdoppelt“ werden, formulierte Anschober seine „Kernforderung für die nächste Regierungsperiode“. Nachsatz: „Dafür müssten wir aber nach der Wahl auch wieder in der Regierung sein.“ (nieg)

Quelle. http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/landespolitik/art383,207503 vom 23.Juni 2009

Dieser Beitrag wurde unter Media abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.